Schnelles Zauberdessert

Heute war mal wieder ein typischer Sonntag – draußen war es kalt und es liegt immer noch Schnee. Nicht so ungewöhnlich für Januar, aber nun gut. Wir haben fast bis Mittag geschlafen und waren auch danach nicht in der Stimmung, den Schlafanzug zu verlassen und rauszugehen.

Doch irgendwann überkam uns eine Süß-Lust.

Also zauberte ich dieses Dessert aus dem, was sich noch so im Schrank tummelte und auf Gelüste wartete:

Für 2 Portionen:
5 Löffelbisquit
1 Schuss Amaretto
1/2 Becher Sahne
handelsübliche Schokosauce (oder eine Tafel Schoki schmelzen)
ger. Mandeln
Schokoplättchen
Mokkabohnen
Vanillezucker

Die Löffelbisquit mit dem Amaretto in der Küchenmaschine kleinhäckseln und als Boden auslegen. Als nächstes die Mokkabohnen häckseln und auf dem Boden verteilen (dem Löffelbisquitboden, nicht dem Fußboden! ;-). Anschließend die Sahne steif schlagen und mit Vanillezucker und ger. Mandeln vermengen. Im Wechsel Sahne und Schokosauce zufügen und oben mit Schokoplättchen und gehobelten Mandeln verzieren. Etwa für 15 Min. in das Gefrierfach stellen.

So, und jetzt wird weiter rumgelümmelt… mal sehen, was wir uns heute fürs Abendessen einfallen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s