Grüne Smoothies – der verhasste Radicchio

Wir haben angefangen, mit grünen Smoothies zu experimenten. Einfach aus dem Grund, weil wir manchmal aus dem Büro noch überreifes Obst heimschleppen oder wir es einfach mal wieder nicht geschafft haben, unseren Salatkopf aus der Ökokiste aufzuessen.

Erst waren wir sehr skeptisch und wir haben auch erst 2 jetzt gemacht, aber bisher ist das Projekt schon sehr erfolgreich gewesen. Sehr hilfreich ist da auch unsere Anschaffung von vor einem Jahr, eine tolle Küchenmaschine mit einem Mixeraufsatz, der auch echt ordentlich in Sekunden was leistet.

Heute gab es diese Kombination, die sich als grüner Smoothie im lila Schafspelz tarnte:

1 Handvoll Radicchio
150 g rote Trauben
1 Birne
etwas Wasser

Ich bin kein großer Fan von Radicchio, aber in dieser Kombi schmeckte er sogar mir! Und was ich am tollsten finde, alles Obst, gegen das ich sonst als Stückobst allergisch reagiere (heute die Birne, gestern Pflaumen z.b.) lassen mich im Smoothie völlig kalt. Das werde ich mal weiter beobachten, aber wenn das so bleibt, dann juhu es lebe die Vielfalt – endlich wieder!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Grüne Smoothies – der verhasste Radicchio

  1. einfallsReich amy k. schreibt:

    ich war auch ganz überrascht, wie lecker doch grüne oder auch lila smoothies sind, wenn man das grüne oder lilane mit obst mixt 😉
    gerne mixe ich ananas und kokoswasser mit hinein…
    radicchio werde ich also auch mal probieren!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s