Gelesen im Oktober 2013

Im Oktober habe ich die folgenden Bücher gelesen:

William Boyd – Ordinary Thunderstorms

Nachdem ich so sehr begeistert war von „Restless“ von William Boyd, habe ich beschlossen, mich an weitere Werke zu machen und habe mit Ordinary Thunderstorms angefangen. Einen sehr großen Lacher gab es, weil ich annahm, es spielte ebenfalls im Zeitraum des zweiten Weltkrieges. Doch plötzlich zückte der Protagonist sein Handy 😉

Das Buch hat mir jedenfalls auch wieder sehr gut gefallen. Eine spannende und interessante Geschichte.

4 Sterne!

David Foenkinos – Delicacy

Dieses Buch habe ich geschenkt bekommen, hatte es aber auch auf meinem Wunschzettel. Leider hat es mir dann gar nicht so gut gefallen. Ich fand es sehr spröde und war langweilig und war recht froh, dass es nur ungefähr 200 Seiten oder so hatte.

2 Sterne!

 

 
 
Peter Heller – The Dog Stars

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Wichtelaktion zugewichtelt bekommen. Wahrscheinlich hätte ich es auch so gekauft, wenn es mir mal in die Finger gekommen wäre. Es erinnerte mich sehr an Justin Cronins „Der Übergang“, wenngleich die Handlung hier weniger einer Zombie-Apokalypse war, als eine Geschichte über einen Mann und seinen Hund. Mir hat das Buch gut gefallen, ich fand es aber sehr sehr schade, dass nicht näher darauf eingegangen wurde, warum es zu der Welt kam, wie sie war.

3 Sterne!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s