Backe Backe Barcomis Bagel

Guten Morgen und einen schönen Sonntag 🙂

Kalt ist es geworden in den letzten Tagen. Was gäbe es da Sonntagsmorgens herrlicheres, als frisch aus dem Ofen kommende, warme Bagel? Dachte ich mir auch. Und so stand ich heute früh schon um 8 Uhr in der Küche nach einer etwas kurzen Nacht und habe gebacken. Ich muss sagen, der Aufwand hat sich gelohnt, sie sind wirklich ganz wunderbar geworden und ein wundervoller Einstieg in einen Tag Nichtstun Seminararbeit schreiben.

Zudem kann man sie auch schön variieren, mal eine andere Körnermischung drauf, getrocknete Tomaten in den Teig geben oder ähnliches. Nach dem Motto „öfter mal was Neues“. Aufgrund der Gehzeit des Hefeteiges allerdings nichts für den schnellen Hangover-Hunger…

Das Rezept stammt aus Cynthia Barcomis Backbuch. Cynthia Barcomi stammt eigentlich aus Seattle (NEID!) und lebt zwischenzeitlich in Berlin. Dort hat sie nicht nur eine Kaffeerösterei mit Café, sie vertreibt auch Küchenutensilien und schreibt Kochbücher. Ein vielseitiges Talent also.

Ihr 2015 erschienenes Backbuch „Cynthia Barcomi’s Backbuch“ hat nur einen einzigen Fehler, ein Apostroph im Titel, der da nicht hingehört. Das ist mir direkt ins Auge gesprungen und tat mir ein bisschen weh. Aber das tut dem Buch keinen Abbruch und den Rezepten schon mal gar nicht. Es ist eine schöne Mischung aus süßen Teilchen und Kuchen, aber auch herzhaftes Gebäck kommt nicht zu kurz. Dazu eine wirklich schöne Aufmachung mit vielen Bildern, so dass man schonmal eine Idee bekommt, was man da eigentlich fabriziert.

9783641154837_cover

Und nachdem der Einstieg mit ihren Bagels so gelungen war, werde ich daraus sicherlich öfter backen. Es gibt noch viel zu entdecken in Barcomis Backwelt! Ich würde das Buch Leuten empfehlen, die schon jedes Standardbackbuch haben und etwas besonderes wollen. Die auch gern mal herzhaftes Backen.

Das Backbuch enthält neben Angaben dazu, was in der Küche nicht fehlen darf, auch eine Erklärung von Begrifflichkeiten, die vermutlich eher von Anfängern nachgeschlagen werden („schlagen, unterheben, Garprobe“). Die Rezepte sind aufgeteilt in:

  • Good Morning
  • Scones
  • Muffins
  • Bread & Pizza
  • Quick & Tea Breads
  • Cookies
  • Brownies
  • Cakes & Cupcakes

Hier jetzt das tolle Bagel-Rezept. Ich habe nur ein halbes Rezept gemacht und habe 6 Bagel rausbekommen. Davon habe ich  zwei eingefroren und zwei haben wir heute gegessen. Durch den Hefeteig sind sie recht mächtig, also mehr als 1 haben wir pro Person nicht geschafft.

Zutaten:

25 g Zucker

260 ml Wasser

1 Paket Trockenhefe

10 g Salz

500 g Mehl

1 TL Zucker

Die 25 g Zucker in lauwarmem Wasser mit einem Paket Trockenhefe verrühren. Salz und Mehl vermengen und dann mit der Hefe-Wasser-Mischung in der Küchenmaschine kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. 45 Min. gehen lassen, bis der Teig sich schön vergrößert hat. Einen großen Topf Wasser mit 1 TL Zucker aufsetzen und zum Kochen bringen. Pro Bagel ca. 110 g Teig abnehmen und erst etwas rollen und dann zu einem Ring verbinden. Die Bagel in das kochende Wasser geben und ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Das hat bei mir 30 Sekunden gedauert, im Buch waren 2 Min. angegeben. Herausnehmen und mit Sesam/Kürbiskern was auch immer bestreuen und bei 180 Grad 22 Min im Backofen backen. Sehr lecker – und vegan sind sie auch noch!

bagelliebe

Ich danke dem Mosaik-Verlag für das Rezensionsexemplar. Sämtliche Rezensionen spiegeln immer meine eigene, ehrliche Meinung wider.

Advertisements

2 Gedanken zu “Backe Backe Barcomis Bagel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s