Nussiges Weißbrot

Am Wochenende hatte ich Order, mich zu erholen und zu entspannen. Ich lag also in Erwartung von Entspannung auf dem Sofa und blätterte hier und da in Büchern herum, aber so nach 30 Min. überkam es mich und ich rannte in die Küche und musste was tun… Die verordnete Ruhe war da etwas zu kurz gekommen, aber es juckte mir in den Fingern, dieses Nuss-Weißbrot zu backen. Hat sich auch gelohnt, ich fand es sehr lecker. Allerdings würde ich mich beim nächsten Mal auf eine Sorte Nüsse beschränken. Ich hatte eine Nussmischung und nicht alle schienen gleich gut geeignet fürs Erhitzen im Ofen… aber das ja auch wieder ein sehr variables Brot, man könnte auch sicher gut getrocknete Tomaten nehmen oder oder oder… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

dsc_2771

Für 1 Kastenform benötigt man:

1 Tütchen Trockenhefe

1 TL Honig

300 ml lauwarmes Wasser

1 TL Salz

350 g Mehl

100 g Nüsse, gehackt

Den Honig und die Hefe im Wasser auflösen, mit Mehl und Salz und den gehackten Nüssen zu einem Teig verarbeiten. Den Teig 30 Min. warm stellen und gehen lassen, dann einmal durchkneten und nochmals 30 Min. gehen lassen. Bei 225 Grad im Backofen für ca. 20 Min. backen. Wenn das Brot fertig ist, klingt es etwas hohl wenn man unten drauf klopft.

Für eine vegane Option einfach den Honig weglassen, wird dem Brot nicht schaden.

dsc_2777

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s