Veggie-Burger: Buffalo – Blumenkohl

Wer kennt es nicht – das Fast Food aus den USA namens Buffalo-Chicken Wings? Gerne fritiert, eingerieben mit einer scharfen ölbasierten Sauce.

Passend zum (gefühlten) derzeitigen Burger-Hype möchte ich heute einen Veggie-Burger präsentieren, der die leckeren Aspekte der Buffalo-Wings enthält, aber dabei ohne Fleisch auskommt und stattdessen mit Blumenkohl gemacht wird. Damit werdet ihr auch Blumenkohl-Hasser überzeugen, denn am Ende schmeckt der Blumenkohl zugegebenermaßen nicht mehr nach dem typischen Blumi, wie er bei uns heißt.

Auf gehts, eine Runde Rodeo-Rezeptreiten startet genau jetzt:

Die Zutaten sind nur für den „Patty“ ansich, alles andere rund um den Burger bekommt ihr auch so selbst hin 😉

Ihr braucht:

1 großen Kopf Blumenkohl

3/4 Cup Mehl (100g Mehl)

1/2 Cup Wasser (125 ml)

1/2 Cup Milch (150 ml)

1/2 TL Kreuzkümmel, Paprika

1/4 TL Salz, Pfeffer

1/2 Cup scharfe rote Sauce (z.B. BBQ-Sauce oder Chilisauce) (125 ml)

1 TL geschmolzene Butter

Ziel ist es, den Blumenkohl in Scheiben zu schneiden. Das hat bei mir nur für eine Scheibe funktioniert, danach wurde es ein Röschen-Mix. Ich habe letztens gelesen, es ginge besser, wenn man den Blumenkohl kurz einfriert vorher. Habe ich aber noch nicht probiert. Also Ziel: 2 Scheiben rausbekommen, ca. 1 cm dick.

Anschließend aus Mehl, Wasser, milch, Kreuzkümmel, Paprika, Salz und Pfeffer eine schön dickflüssige Masse anrühren.

Die Masse in eine flache Auflaufform geben und die Blumenkohlscheiben darin rundherum wenden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 25 Min. bei Ober-/Unterhitze 200 Grad backen.

Anschließend die zweite Sauce vorbereiten und dafür die scharfe rote Sauce mit der geschmolzenen Butter vermengen und wieder in die flache Auflaufform geben. Wenn der Blumenkohl aus dem Ofen kommt, diesen nochmal beidseitig durch die rote Sauce wälzen und bei gleicher Temperatur nochmals ca. 25 Min., ggf. auch weniger, im Ofen backen.

Und fertig ist ein sehr leckerer Burgerpatty der sich durch eine Pflanzenmilch und eine vegane Butter sowie eine vegane rote Sauce auch sehr einfach für die Veganer herstellen lässt.

IMG_6764 (1)

Haut rein, guten Appetit!

Wonnie

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s